Navigation - PlattformNavigation - BachelorNavigation - MasterNavigation -  PHDNavigation - Module
Landschaft

Humanökologie und Anthropologie

Das Masterstudium der Humanökologie an der Fakultät für Lebenswissenschaften der Universität Wien stellt eine gemeinsame Fachvertiefung der Studienzweige Anthropologie und Ökologie dar, d.h. beide Bachelor-Studien berechtigen zum Eintritt in dieses Master-Studium, ohne weitere Zulassungsschritte.

Die wesentlichen Aspekte des Studiums betreffen die Verhältnisse von Mensch, Gesellschaft und Natur. Dabei baut es auf die humanökologische Unterscheidung verschiedener historischer Interaktionsverhältnissen auf: die frühen Jäger und Sammler-Kulturen, die neolithische Transition sowie die moderne Industriegesellschaft. Die empirische Betrachtung dieser Verhältnisse ermöglicht detaillierte Analysen der jeweiligen Konzeption und Interaktion von Mensch, Gesellschaft, Natur und Umwelt, der Praktiken und Organisation der Ressourcennutzung und des anthropogenen Wandels von Ökosystemen.

Das Studium vermittelt zentrale theoretische Konzepte der Humanökologie (insbesondere jenes der Nachhaltigen Entwicklung). Es bietet einen Überblick über gängige Ansätze der Analyse von Natur/Gesellschaftssystemen.

Die Lehrveranstaltungen fokussieren auf ökologische, ökonomische, gesellschaftliche, kulturelle und politische Zusammenhänge, insbesondere in den Themengebieten: Evolutionsökologie und historische Humanökologie, Social-Ecological-Systems, Nachhaltige Entwicklung und Politische Ökologie, Sozialanthropologie, Stadt- und Siedlungsökologie, Landschaftsökologie und Naturschutz, Lebensmittelproduktion, Umwelt und Gesundheit sowie Risk Assessment und Governance.

Im Anschluss an das Masterstudium ist – per individuellem Antrag – auch ein einschlägiges Doktorratsstudium möglich.

Weitere Informationen: Human Ecology Research Group, Universität Wien

Navigation - SpracheNavigation - PartnerNavigation - ImpressumNavigation - Kontakt